Lern.Hand.Werk geht an den Start!

“Lernen & Technik im Einklang” – unser Mission Statement

Doch was steckt hinter dem kühnen Anspruch? Nun, die Köpfe hinter Lern.Hand.Werk kommen aus der Bildung – genauer genommen aus der akademischen Fremdsprachenforschung und -ausbildung. Das ist jedoch nicht alles. Dazu gesellt sich eine gehörige Portion technische Affinität und schlichtweg Begeisterung für alles Digitale. So versuchten wir bereits stets technische Errungenschaften auf ihre Eignung für das (Fremdsprachen-)Lernen hin zu prüfen und sinnvoll in Lehr- und Lernkonzepte zu integrieren. Daraus sind bereits tolle Kooperationen mit Firmen und Bildungseinrichtungen entstanden. Doch in den “normalen” Schulen/Bildungsanbietern kommen didaktisch durchdachte Techniklösungen nur selten an oder verpuffen nach anfänglicher Euphorie einfach…

Ohne Konzept & Didaktik funktioniert Technik nicht

Diese oft ernüchternde Realität an staatlichen (wie privaten) Bildungseinrichtungen hat viele Gründe:

Ohne Konzept: Technik ohne Didaktik bzw. Technik um der Technik willen generiert keine Mehrwerte.

Schwer bedienbar: Technische Lösungen, die nur von IT-Administratoren bedient werden können, werden auch langfristig nicht bei den Lerner/innen ankommen.

Schlecht beraten: Zu oft wird von einer möglichen technischen Lösung (“Wir können Ihnen ein Smartboard anbieten”) auf einen Bedarf bei der Einrichtung geschlossen. Doch was bringt ein Smartboard, wenn gar nicht klar ist, welchen Aspekt des Unterrichts man verbessern will oder welche Methode sinnvoll ist?

Deshalb: Mit didaktisch durchdachtem Konzept erfolgreich Lern- & Webprojekte technisch unterstützen

Genau hier setzt Lern.Hand.Werk an: Wir fangen bei dem Bedarf & Wünschen von Bildungsinstitutionen an:

Status Quo: Was soll verändert werden, was verbessert?

Didaktische-Methodische Angriffspunkte: Welche Methoden und Konzepte haben sich bewährt? Wie kann die Einrichtung davon profitieren?

Technische Umsetzung: Wie können ausgewählte Technologien den Lehr-/Lernalltag unterstützen?

Webseiten – Trainings – Beratung: Das Lern.Hand.Werk Portfolio

All’ diese Kompetenzen vereinen wir in einem auf den Bildungsbereich zugeschnittenen Produktportfolio:

Webseiten: Wir konzeptionieren und designen Webauftritte von Bildungsinstitutionen. Dabei arbeiten wir in enger Abstimmung mit diesen und nehmen Rücksicht auf die institutionellen Rahmenbedingungen. Wir setzen die Webpräsenzen professionell um und gewährleisten, dass jede/r Ihrer Mitarbeiter/innen die Seite bedienen und mit Inhalten befüllen kann.

Trainings: Eine Webseite (mit angeschlossener Lernplattform) ermöglicht tolle neue Kommunikationswerkzeuge zwischen Eltern – Schule – Schüler/innen. Damit die jeweiligen Institutionen ihr volles Potenzial aus dem neuen Portal schöpfen können, bieten wir ein umfangreiches Schulungsangebot, von Webseitenschulungen bis hin zu Flipped Classroom und Blended Learning Fortbildungen.

Beratung: Sie wollen Lernen & Bildung durch Technologien anreichern und verbessern? Wir begleiten Bildungseinrichtungen vom ersten Konzept bis hin zur Anschaffung, Umsetzung und Personalschulung. Lern.Hand.Werk verbindet Technik & Didaktik.

Interessiert Sie, was wir machen?

Dann kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich. Wir freuen uns!

Ihre Franz Steinberger & Jan Ullmann

info@lernhandwerk.de

 

Posted on 9. März 2015 in Allgemein

Share the Story

Jan Ullmann

About the Author

Jan Ullmann liebt es neue Technik Spielzeuge auszuprobieren - er ist der Tüftler bei Lernhandwerk und stets auf der Suche nach neuen Lösungen zum Thema "E-Learning".
Back to Top